Spektrum Iran 2017– Der Denk- und Lebensspanne des Saadi Schirazi

Das vorliegende Heft ist der Denk- und Lebensspanne des persischen Dichter-Philosophen Mosleh ad-Din Saadi Schirazi gewidmet, der im 13. Jahrhundert gewirkt hat. Saadis Leben vollzieht sich in einer historischen Situation unsteter, weltweiter Veränderungen. In Europa wird die Inquisition in ihren späteren Dienst als rigorose Exekutivmacht der katholischen Kirche überstellt. Im westasiatischen Raum grassiert, ähnlich wie in Europa, unter dem massiven Einfluss der Mongoleneinfälle moralisch verwerfliche und menschenverachtende Gewalt.

Einleitung

Ali Sayadani, Abolfazl Fathi und Norouz Peighami

Die Bedeutung Saadis in der iranischen Literaturgeschichte

Ali Sayadani, Abolfazl Fathi und Norouz Peighami

Das Menschenbild im Denken Saadis

Hassan Heydari

Saadis Werk in der bewegten Welt seiner Zeit

Sahar Solati

Saadis Denken und seine Lehre in der Gegenwart

Mehrdad Akbari

Saadi in der deutschen Geistesgeschichte

Faranak Hashemi

Notizen des Schriftleiters

Persische Zusammenfassungen der Beiträge (چکیده مقالات فارسی)

Englische Zusammenfassungen der Beiträge (چکیده مقالات انگلیسی)

Buchbesprechungen

Herausgeber und Autoren