Spektrum Iran – 32. Jahrgang 2019, Heft 1

Mit den Augen des Herzens sehen Über die Symbolik der mystisch-metaphysischen Schau im Islam

Der Transfer von Wissenschaft und Technologie von Österreich nach Iran

Vom Westen geschlagen?
Zur heutigen Rezeption von ʿAli Šarīʿatī und Āl-e Aḥmad in Iran

Die Einschätzung der Beweggründe der aggressiven außenpolitischen Haltung von Saudi Arabien gegen die Islamische Republik Iran (zwischen 2001 bis 2017)

Das Autobiografische im Werk von Franz Kafka

Soziale und kulturelle Fremdheitskonstruktionen in Russlandreisebericht Dalīl assufarāʾ


Spektrum Iran – 31. Jahrgang 2018, Heft 4

Band und ʻAhd Die Untersuchung eines Ausdrucks in der Erzählung “Der Fischer und der Dschinn”in Tausendundeine Nacht

Ḥeğleh Lichtpavillons zum schiitischen Totengedenken in Iran

Goethes kosmopolitische Idee der Weltliteratur versus nationalistisches Gedankengut

Die Erschließung neuer Erkenntnisse über den historischen Charakter Ḥāǧ Bektāš Walī basierend auf geschichtlichen und mystischen Grundlagen

Erläuterung der moralischen Grundsätze des Handelns des Propheten Muhammad (s.) in Medina aus der Sicht der existenziellen Ethik

Imamisches Fiqh ohne Ḫabar al-wāḥid: Das Unmögliche?
Ein Blick auf das Buch „Die Wurzel der Wiederbelebung des islamischen Kalifats und seine geopolitischen Wirkungen

Spektrum Iran – 31. Jahrgang 2018, Heft 3

Die Dekonstruktion der Geschichte: Raum, Identität und Ǧannat al-Baqīʿ

Borhān-e Ṣeddīqīn: als der Beweis des Unbeweisbaren?
Ein kurzer Vergleich zwischen Anselms ontologischem Gottesbeweis und dem Ṣeddīqīn-Beweis in der islamischen Philosophie

Kosmogonische Mythen im religiösen Glauben der Ahl-e Ḥaqq und der Bektaši-Aleviten eine vergleichende Untersuchung

Kritische Interpretation des Šāhnāme-ye Ḥaqīqat

Das moralische Urteil bei Hafis

Ein analytischer Ansatz zu den vier persischsprachigen Zeitschriften Kaveh, Iranshahr, Nāme-ye Farangestān und ʻElm wa honar

„Über die Vergangenheit Irans” Rezension und Analyse eines Werks

Spektrum Iran – 31. Jahrgang 2018, Heft 2

Der Beitrag von Joseph von Hammer-Purgstall zur Vorstellung der persischen Literatur in der Kadscharenzeit/ Seyed Saied Firuzabadi

Ein Blick auf eschatologische individuelle Glauben in gnostischen und manichäischen Lehren/ Roozbeh Zarrinkoob, Sayyed Toufigh Hosseini

Šāh Ismāʻīl und seine zeitgleich mehreren Koranexemplare: eine Reflexion der Problematik der Signaturfälschung der schiitischen Imame in den Koranmanuskripten/ Morteza Karimi-nia

Transzendente Weisheit als Methode der Exegese, oder Ṣadrās Kommentar zu Kulainīs Kitāb al-Kāfi/ Janis Esots

Frühe Reaktionen auf al-Ḥaira/ Andrew J. Newman

Iğtihād und Reform im Zwölferschiismus/ Liyakat Takim

Spektrum Iran – 31. Jahrgang 2018, Heft 1

Die Traditionelle Wasserversorgung von Kashan/ Heinz Gaube

Šokūfe, die zweite iranische Frauenzeitung in der Kadscharenzeit/ Ali Shahidi, Gelareh Moradi

Zum Sprachgendern. Mit einem Seitenblick auf die persische Sprache/ Mehrdad Saeedi

Die gebannten Wunderbilder, kreisend in seinem Zirkel… Die Übertragung der poetischen Gedankenwelt Hafis̓ in Anbetracht seiner Ghaselen Übersetzung von Joachim Wohlleben/ Raed Faridzadeh

Anblicke der Wirklichkeit Gottes. Über den Unterschied zwischen göttlicher Wesenheit und göttlichen Energien oder Eigenschaften bei Gregorios Palamas und Ibn ʽArabī. Eine Gegenüberstellung/ Roland Pietsch

Die Bibel kritisiert und verwirft nicht andere Religionen, sondern Götzendienst. Ermutigung zur interreligiösen Solidarität für Gerechtigkeit/ Ulrich Duchrow

Spektrum Iran 1-2016 – Djihad-Perspektiven eines Begriffs

Summarys – Spektrum Iran 1-2016 – Djihad-Perspektiven eines Begriffs
Djihad – Stein des Anstoßes

Peter Antes

Summary

According to Peter Antes, Jihad is too dazzling to consider the terms ›effort, struggle, commitment, diligence‹ towards virtues, most likely on the path to God or in favor of the religion of islam. Muslims differentiate between the small and the great Jihad. In the islamic mystic the great Jihad basically means a spiritual fight against the striving spirit, in the political movement a commitment towards good deeds like the abatement of economic backwardness of a country, or the commitment for the implementation of democracy, freedom and women‘s rights. The small Jihad is directed towards the outside. It includes military conflicts. It is into this context that the expansion as the holy war, politization of the term Jihad and its use in Salafism and Jihadism belong today. All these facts give rise to the necessity of a public debate in the West and among the majority of the Muslims, as the negative reaction of islamic theologists referring to the interpretation of Jihad of the Caliph of the islamic Republic shows.

Spektrum Iran 2-2015 – Was ist Fundamentalismus?

Um Feindbilder zu erzeugen und aufrecht zu erhalten, bedienen sich Menschen Ausdrucksweisen, die unüberbrückbare Andersartigkeiten artikulieren. Fundamentalismus, fundamentalistisch und Fundamentalist gehören zweifelsohne zu derartigen Schlagwörtern, die Menschen und Sachverhalte in Schubladen stecken, die solche Feindbilder erzeugen. Was ist Fundamentalismus? Was bedeutet Fundamentalismus und wer ist Fundamentalist? Was sind die Eigenschaften solcher Charakterisierungen?